♥ was man sonst noch so mit Muffinformen machen kann

Muffinformen sind mit meine liebsten Küchenutensilien. Natürlich backe ich gerne Muffins und Cupcakes, egal ob süß oder herzhaft, aber ich mag die Muffinformenvor allen Dingen Aufgrund ihrer Vielseitigkeit!Moment, Vielseitigkeit?! Das mag in erster Linie eine überaschende Sichtweise sein, denn Backformen sind in erster Linie natürlich zu einem da: zum Backen! Deswegen ist es sehr berechtigt, wenn ihr nun wissen möchtet, was man mit den Formen aus Metal, Silikon oder Papier denn noch so anstellen kann!

Ich verrate es euch 🙂

Muffinformen aus Silikon als Gefrierform – Leg dir einen Smoothie-Vorrat an!

Formen aus Silikon eignen sich hervorragend, um kleine Portionen einzufrieren. Das praktische ist dabei nicht nur das Einfrieren an sich, sondern auch, dass die Portionen -wenn gefroren- aus der Muffinformenherausgelöst und die Pallets platzsparend in einem Gefrierbeutel im Gefrierfach aufbewahrt werden können. So könnt ihr bei Bedarf einfach so viele Portionen auftauen, wie ihr braucht und den Beutel umweltschonenend einfach wieder mit neuen Pallets auffüllen.

Im Folgenden nenne ich euch ein paar Beispiele aus meiner Küche 🙂

♥ Smoothie-Bowls: Die gesunde und abwechslungsreiche Vitaminbombe

Smooties und Smoothie-Bowls liegen voll im Trend und das ist auch nicht weiter erstaunlich. Sie sind nicht nur lecker und gesund, sondern auch sehr attraktiv anzusehen… das Auge isst und trinkt ja bekanntlich mit.

Allerdings kann es mitunter sehr aufwendig sein, immer frisches Obst im Haus zu haben. Besonders, wenn man darauf achtet, möglichst regional und saisonal  einzukaufen und auch gerne etwas Abwechslung hat.Immer nur Spinat und Banane (ok, letztere ist nicht regional) ist ja auch langweilig.

Muffinformen aus Silikon eignen sich hervorragend, um Smoothies portionsweise einzufrieren. Die kleinen Fruchtpallets müssen dann nur noch mit etwas Saft oder Mineralwasser aufgegossen werden, Strohalm rein und fertig
Muffinformen aus Silikon eignen sich hervorragend, um Smoothies portionsweise einzufrieren. Die kleinen Fruchtpallets müssen dann nur noch mit etwas Saft oder Mineralwasser aufgegossen werden, Strohalm rein und fertig

Um ein bisschen Abwechslung in morgendliche Frühstück zu bringen, mische ich an Obst und Gemüse, was die Saison so her gibt. Am Besten eignen sich:

  • Beeren in aller Form (Erdbeeren, Himbeeren, Brombeeren, Blaubeeren, …)
  • Bananen
  • Kiwi
  • Mango
  • Ananas (sorgfältige alle “Augen” und den harten Strunk in der Mitte entfernen)
  • Spinat oder Salat
  • Staudenselerie
  • Rhabarber

Wer mag, kann seinen Smootie auch mit Ingwer oder Curcuma untermischen. Oder warum nicht ein bisschen Chili?

Das Obst und  Gemüse werden nun einzeln oder je nach Geschmack kombiniert mit dem Standmixer püriert. Wer keinen Standmixer besitzt, kann auch eine Zauber-oder Pürierstab nehmen. Sollte die Masse zu fest sein, gib einfach ein bisschen Wasser oder Apfelsaft hinzu, damit es sich leichter pürieren lässt.

und nun kommen unsere Muffinformen zum Einsatz. Ich nehme zu einfrieren am liebsten Muffinformen aus Silikon, da man die gefrorenen Smoothieportionen durch das flexible Material nachher einfacher herauslösen kann. Befülle die Formen mit Smoothiemasse und ab ins Gefrierfach, am besten über Nacht.

Sobald die Pallets in der Muffinform gefroren sind, kannst du sie herauslösen und in einem Gefrierbeutel aufbewahren.

und jetzt werde kreativ!

Deine Smoothie-Portions-Pallets eigenen sich hervorragend für eine Vielzahl von Rezepten, am besten legst du die benötigten Menge am Vorabend schon in ein Glas oder ein Schälchen und stellst es in den Kühlschrank.

♥ Smoothies

Sobald deine Fruchtbombe aufgetaut ist, giesse sie mit Saft oder Wasser auf und lass es dir schmecken

♥ Smoothie-Bowl

Diese Bowl sind der Knaller, oder? Mit meinem Muffinform-Trick kannst du sie noch abwechslungsreicher gestalten, weil deine Kreativität nicht mehr dadurch fehlende frische Zutaten gebremst wird.

Muffinformen aus Silikon eignen sich hervorragend, um Smoothies portionsweise für Smoothie-Bowls einzufrieren. Deiner Kreativität sind keine Grenzen gesetzt
Muffinformen aus Silikon eignen sich hervorragend, um Smoothies portionsweise für Smoothie-Bowls einzufrieren. Deiner Kreativität sind keine Grenzen gesetzt

Fülle deinen  Smoothie in ein Schälchen und füge all das hinzu, was dir schmeckt und dir gute Laune bereitet:

  • Joghurt
  • Nüsse
  • Mandeln
  • Chia Samen
  • getrocknete Datteln oder Feigen
  • Rosinen
  • Cocosflocken
  • frisches Obst
  • Goji Beeren
  • Ahornsirop
  • Müsli
  • Kürbis- oder Sonnenblumenkerne
  • Ernussbutter
  • frische Minze
  • vegane Schokocreme aus Avocado und Schokoladenpulver

du siehst, die Möglichkeiten sind endlos! 🙂

♥ Fruchtsoßen

Unsere in Muffinformen gefrorenen Fruchtbreie sind auch prima dafür geeignet, als Soße Quark, Pudding, Eis, Obstsalat oder auch Kuchen aufzupeppen.

Muffinformen aus Silikon sind auch praktisch, um püriertes Obst einzufrieren, um dann Naturjoghurt zu verfeinern
Muffinformen aus Silikon sind auch praktisch, um püriertes Obst einzufrieren, um dann Naturjoghurt zu verfeinern

Werde Kreativ! Friere mithilfe deiner Muffinformen pürrierte Erdbeeren ein und zauber dir ein schönes Dessert - ganz unabhängig von Saison und Jahreszeit :)
Werde Kreativ! Friere mithilfe deiner Muffinformen pürrierte Erdbeeren ein und zauber dir ein schönes Dessert – ganz unabhängig von Saison und Jahreszeit 🙂

♥ Babybrei – selbstgekocht ist doch am Besten!

Wenn das Baby langsam am Brei gewöhnt wird, gibt es oft das Problem, dass nur ein oder 2 Löffelchen verputzt werden … und der Rest vom Glas? DEr wird dann meist weggeschmissen. Aber auch, wenn die kleinen schon ganze Portionen verputzen, sind die Mengen doch vergleichsweise gering. Ein tägliches frisch Kochen lohnt meist nicht wie soll man so mini Portiönchen denn auch haltbar aufbewahren?  Der Tipp: Muffinformen! 🙂 Wer hätte es gedacht?! Was für Smoothies klappt, klappt für Babynahrung erst recht 🙂

Je nach Hunger und Alter des Babies, kann man sich flexibel auf die Anforderungen anpassen: Mini-Muffinformen für kleine Babies, große Muffinformen für große Babies 🙂

Auch hier eignen sich am besten Muffinformen aus Silikon, da man durch das bewegliche Material den gefrorenen Brei leichter aus der Form drücken kann.

Muffinformen sind sehr praktische Hilfsmittel wenn es darum geht, Babybrei einzufrieren. Gerade Mini-Muffinformen aus Silikon eignen sich besonders gut, um Mini-Portiönchen einzufrieren.
Muffinformen sind sehr praktische Hilfsmittel wenn es darum geht, Babybrei einzufrieren. Gerade Mini-Muffinformen aus Silikon eignen sich besonders gut, um Mini-Portiönchen einzufrieren.

♥ Muffinformen als praktische Dipschalen

Gäste eingelade, Nachos auf dem Tisch und keine Schälchen, um die 6 Dips anzurichten? Muffinformen können gerne zweckentfremdet werden

♥ Muffinformen als Farbkasten

Gerade wenn man mit Kindern malt, geht es meist nicht ohne Sauereri. Um zu verhindern, dass Farbtöpfe umfallen oder Wassergläser sich über den Tisch ergießen, einfach die verschiedenen Farben in je ein Muffinförmchen füllen. Bei Muffinblechen hat man dazu noch den Vorteil, dass sie einfach transportiert werden können.

Muffinformen sind auch ein gutes Hilfsmittel beim osterlichen Eierfärben; einfach je Form eine Eierfarbe einfließen lassen und das Ei darin baden.

♥ Muffinformen als Sortierhilfe

Wenn du jemals etwas mit Perlen gebastelt hat, sei es zur Herstellung einer Kette oder gar von Bildern aus Bügelperlen… dann weisst du, wie mühsam es sein kann, Ordnung zu halten und nicht alle 3 Minuten ausbüchsenden Perlen hinterher zu jagen. Gerade Mini-Muffinformen aus Metal sind prima, um kurzfristige Arbeiten zu erleichtern und unsortierbares zu sortieren.